Jana

bestager

Grösse
171

About Jana

Wo in deinem Leben spielt Nachhaltigkeit eine Rolle?


Die allererste Frage ist immer, was verstehen wir persönlich unter Nachhaltigkeit. Die Deutung und Interpretation hängt immer sehr stark von der Sichtweise ab.

Für uns bedeutet „Nachhaltigkeit“ in erster Linie sorgsam mit der Natur umzugehen, Dinge zu tun, die lange nachwirken, und unsere Kinder so zu erziehen, dass sie sich von Anfang an damit identifizieren können. Zu guter Letzt bedeutet es auch für uns, sich immer bei der eigenen Handlung auch mit den Konsequenzen auseinander zu setzen.

Daher spielt Nachhaltigkeit in allen Bereichen unseres Lebens eine wichtige Rolle. Angefangen bei den Lebensmitteln bis hin zu nachhaltiger Kleidung. Wir richten unser und das Leben unserer Kinder darauf aus. Deswegen haben wir auch in 2014 eine kleine Boutique mit nachhaltiger und fair produzierter Damenmode eröffnet. Wir stehen zu 100% hinter unseren Produkten und versuchen so wenig wie möglich Ressourcen zu verschwenden. Wir haben unser Geschäft auch erweitert und bieten einige Zero Waste Produkte an. (z.B. kompostierbares Backpapier oder Strohhalme aus Stroh).


Hast du ein konkretes Alltagsbeispiel, bei dem du besonders auf Nachhaltigkeit achtest?

Ernährung bedeutet uns viel. Wir haben unseren Fleischkonsum drastisch gesenkt, aus gesundheitlichen Gründen. Wir achten darauf, was wir einkaufen, d.h. wir kaufen bewusster ein und achten auf Qualität. Qualität geht vor Quantität und wir unterstützen definitiv nicht die „Geiz ist Geil Bewegung“.

Auch unser Handeln setzt sich immer mehr mit den echten Regeln und Gesetzen des Lebens auseinander. „Wenn du nicht willst, was man dir tu. Das füg auch keinem andern zu!“ Es ist nicht einfach dieses kleine Motto umzusetzen, aber es gelingt uns immer besser.


Was ist deine Motivation ein Fairmodel zu sein?


Ich möchte gerne zeigen, dass ökologische und fair produzierte Mode schön und modern sein kann. Bei vielen hat das Thema ökologische Mode noch so einen angestaubten Charakter. Ich finde, dass das überhaupt nicht mehr so ist. Ich fühle mich wohl in den Sachen und das Gefühl möchte ich gerne anderen vermitteln. Für mich bedeutet faire Mode kein Verzicht, sondern einfach umdenken. Außerdem war das Modeln schon immer mein Traum und träume soll man verwirklichen.

Heiko

: ich identifizier mich mit all diesen Produkten und fühle mich rund um wohl darin. Leider habe ich meine Anziehsachen bis dato noch nicht komplett umgestellt, aber es geht immer weiter voran. Das Gefühl möchte ich auch anderen vermitteln. Außerdem finde ich „Modeln“ sehr interessant und das wollte ich immer schon mal machen.


Was gibt es allgemein über dich zu erzählen?


Was gibt es über mich zu erzählen. Ich bin Jahrgang 1976, verheiratet und Mama von 2 Kindern. Ich bin gelernte Industriekauffrau und habe lange in diesem Beruf gearbeitet. 2014 habe ich mich entschieden eine Boutique mit ökologischer Damenmode zu eröffnen, nachdem ich mich ernsthaft mit dem Thema auseinander gesetzt habe, was in meiner Bekleidung alles für Giftstoffe sind und unter welchen Arbeitsbedingungen Menschen dafür arbeiten. So hat nach und nach mein Leben eine Wendung genommen und ich habe mich in allen Bereichen damit auseinander gesetzt. Mir ist es wichtig, dass meine Familie und ich gesund sind und das nicht auf Kosten anderer Menschen oder der Umwelt. Ich bin noch nicht am Ziel und mache bestimmt noch vieles falsch, aber ich habe mich auf den Weg gemacht und lerne jeden Tag dazu. In meiner Freizeit bin ich viel in der Natur unterwegs. Ich bin der Meinung, dass das Leben viel Spaß macht und versuche mein Lebensglück auf meine Kinder zu übertragen.