Ina K.

women

Grösse
178
Brustumfang
80
Taille
63
Hüfte
92
Schuhgröße
40/41

About Ina K.

1.) Wo in Deinem Leben spielt Nachhaltigkeit eine Rolle?

Mein tägliches Leben ist geprägt vom Nachhaltigkeitsbewusstsein. Dabei steht für mich mein Konsumverhalten besonders im Fokus. Im Supermarkt greife ich stehts nach Produkten die biologisch und regional produziert wurden. Bei meiner Kleidung achte ich darauf, dass sie fair hergestellt wurde. 


2.) Hast Du ein konkretes Alltagsbeispiel, bei dem Du besonders auf Nachhaltigkeit achtest? (Ernährung, Konsumverhalten, Lebenskonzept, etc.)

Besonders im Lebensmittelmarkt achte ich darauf, nur Produkte zu kaufen und zu unterstützen, die regional, fair und nachhaltig produziert wurden. Dies ist für mich ein wichtiger Schritt für mehr Klimaschutz, denn die Nahrungsmittelindustrie gehört zu den Industrien mit dem größten CO² Fußabdruck.  

3.) Was ist Deine Motivation ein Fairmodel zu sein?

Mir macht es Spaß vor der Kamera zu stehen und in unterschiedlichste Rollen zu schlüpfen. Jedoch ist es mir wichtig, dass die Produkte für die ich werbe, nachhaltig, fair und klimaneutral produziert wurden. Durch die Arbeit als Model möchte ich in der Bevölkerung ein größeres Bewusstsein für nachhaltige Marken schaffen, die sich für den Klimaschutz einsetzen. 

4.) Was gibt es Allgemein über Dich zu erzählen?

Was den Nachhaltigkeitsgedanken betriff, habe ich mich schon seit frühster Kindheit für die Umwelt interessiert. Diese Leidenschaft kann ich in meinem Studium für Humangeographie und Stadtplanung ausleben. Das Wechselspiel zwischen Menschen und Umwelt fasziniert mich und hat mir vor Augen geführt, wie wichtig es ist, sich mit Themen wie Ressourcenknappheit, Klimawandel, und Erderwärmung auseinander zu setzen.

5.) In welchen Bereichen fällt es Dir am schwersten nachhaltig zu leben?

Mein Konsumverhalten und meine Einstellung zum Thema Nachhaltigkeit sind für mich selbstverständlich, daher fühle ich mich nicht in meiner Lebensweise einschränkt. Allerdings bereitet es mir Unbehagen, daran zu denken, dass Ressourcen weiterhin ungehindert verschwenden werden könnten. Deshalb möchte ich mich dafür einsetzen, den Nachhaltigkeitsgedanken den Leuten näher zu bringen.