Selina S.

women

Grösse
175
Brustumfang
90
Taille
68
Hüfte
92
Schuhgröße
41

About Selina S.

1.) Wo in Deinem Leben spielt Nachhaltigkeit eine Rolle?


Nachhaltigkeit spielt eine grundlegende Rolle, weil ich mir viele Gedanken über die Zukunft mache und mich damit auseinandersetze, wie wir eine zukunftsfähige Gesellschaft gestalten können. Nachhaltig leben geht für mich mit einem neuen Wertesystem einher, bei dem nicht Konkurrenz und Profit im Vordergrund stehen, sondern das Leben im Einklang mit der Natur und mit den anderen Menschen. Mich beschäftigt deshalb auch die Frage, wie wir unser Glück von innen heraus kultivieren können, anstatt durch Konsum. Ich versuche, mich stets weiterzuentwickeln, um möglichst sinnstiftend in der Welt zu agieren. Mein Leben mitsamt meiner Arbeit und meinem Konsum versuche ich, so achtsam und bewusst wie möglich zu gestalten, damit es im Einklang mit meinen Werten ist. Damit wir wirklich nachhaltig leben, ist meiner Meinung nach ein starker Wandel des gesellschaftlichen Systems notwendig. Meine Leidenschaft ist es, mich mit zukunftsfähigen (Gesellschafts-)Systemen und Lebensweisen auseinanderzusetzen und Menschen zeigen, dass es möglich ist. 



2.) Hast Du ein konkretes Alltagsbeispiel, bei dem Du besonders auf Nachhaltigkeit achtest?(Ernährung, Konsumverhalten, Lebenskonzept, etc.)


Ich kaufe überwiegend Bio-Lebensmittel und ökologische Kosmetik- und Pflegeprodukte. Ich finde es auch sehr wichtig, Öko-Strom zu beziehen und Handy und Laptop nur neu zu kaufen, wenn es wirklich notwendig ist - und sie auch mal zur Reperatur zu geben. 


3.) Was ist Deine Motivation ein Fairmodel zu sein?


Meine Motivation ist es, meine Leidenschaft für das Modeln mit meinen eigenen Werten zu vereinen. Ich könnte mein Gesicht nie für etwas hergeben, womit ich Umweltzerstörung und Ausbeutung unterstütze. Ich finde es toll, dass es eine Modelagentur gibt, die sich ethischen Werten verpflichtet hat. Wenn ich mit meinem Gesicht Menschen zum Kaufen anrege, dann ausschließlich für Firmen, die verantwortungsvoll und nachhaltig handeln und damit zu einer Wirtschaftsweise beitragen, wie ich sie mir für die Zukunft überall wünsche. Ich hoffe, dass diese Art, zu produzieren, bald normal wird und es umweltschädliche Produkte überhaupt nicht mehr gibt.


4.) Was gibt es Allgemein über Dich zu erzählen?


Ich bin sehr kreativ. Alles was mit Musik, Tanz oder Film zu tun hat habe ich schon immer geliebt. Neben der Sozialen Arbeit studiere ich Psychologie, weil es meine Leidenschaft ist, die Gründe für Verhaltensweisen von Menschen zu erforschen, beispielsweise auch im Bezug auf Umweltpsychologie. Mich interessiert alles, was mit Transformation, Utopie und Zukunftsgestaltung zu tun hat und möchte mich immer weiter entwickeln, um so gut wie ich kann einen Beitrag zur positiven Veränderung der Welt zu leisten. Ich beschäftige mich auch viel mit Achtsamkeit und Körperarbeit, eine bewusste Beziehung zu mir und meinem Körper ist mir wichtig.


5.) In welchen Bereichen fällt es Dir am schwersten nachhaltig zu leben?

Im Bereich Kleidung kaufe ich häufig second hand, allerdings auch immer wieder mal etwas neues, zum Beispiel wenn ich zu ungeduldig bin, lange zu suchen. Ich kaufe nach wie vor manchmal noch bei nicht-nachhaltigen brands, da die Preisunterschiede manchmal so groß sind. Ich lerne gerade, weniger zu kaufen und zu besitzen, und dafür mehr Geld für einzelne Teile auszugeben.